Zur Werkzeugleiste springen

COVID-19 Situation

(letzte Aktualisierung: 03.04.2020)

Empfehlungen für Anästhesisten

Brandaktuell und hochrelevant: AWMF Leitlinie „Empfehlungen zur Intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19“

Weiterhin von der DIVI und viele andere Fachgesellschaften: „Entscheidungen über die Zuteilung von Ressourcen in der Notfall- und Intensivmedizin im Kontext der COVID-19 Pandemie“

Poster zum hygienischen An- und Ablegen von Schutzkleidung zur freien Verfügung. Quelle ist das „Handbook of COVID-19 Prevention and Treatment“ (Link s.o.); Bearbeitung als Poster (DIN A4) durch mich:

Icon

COVID-19 Schutzkleidung SOP 2.39 MB 28 downloads

...

Poster der italienischen Anästhesiegesellschaft, als „Bericht von der Front“:

Der Klick auf das Bild führt zur PDF im Vollformat

Paper-Empfehlung:

Inhalt

Info-Video der DIVI:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im folgenden Beitrag möchte ich zur besseren Übersichtlichkeit eine Reihe von Ressourcen und Informationen zum Thema COVID-19 zusammentragen.

Fallzahlen / Dashboard


Dong E, Du H, Gardner L. An interactive web-based dashboard to track COVID-19 in real time. Lancet Infect Dis; published online Feb 19

Neben dem oben aufgeführten Online-Echtzeit-Tool der John Hopkins University gibt es weitere Quellen (um sich so richtig schön verrückt zu machen):

Situation Reports

In diesen Berichten wird tagesaktuell über die Situation berichtet. Die neuesten Fallzahlen (auch wenn sie in den o.g. Tools übersichtlicher dargestellt sind), und neue Entwicklungen in der Bekämpfung der Pandemie.

WHO: Pandemie (vorher: PHEIC)

Die WHO hat am 11.03.2020 den „Public Emergency of International Concern“ (PHEIC) zur Pandemie hochgestuft. Erstaunlicherweise erst dann, muss man sagen. bereits vorher gab es eine weltweite Verbreitung mit Tendenz zu deutlich steigenden Fallzahlen. Aber man will die Leute ja nicht verrückt machen. Vermutlich hat es auch etwas mit der Vogel-/Schweinegrippe zu tun, wo die Leute verängstigt wurden, und es letztlich nicht ganz so schlimm gekommen ist, wie vermutet (gottseidank!).
Ein Ereignis wird ein PHEIC, wenn es folgende Kriterien erfüllt:

  1. Es muss ein Public Health Risiko für andere Staaten durch internationale Verbreitung der Krankheit darstellen und
  2. potentiell eine koordinierte internationale Reaktion erfordern

Das impliziert: eine Situation, die ernst, ungewöhnlich oder unerwartet ist; Public Health Reaktionen über die Grenzen des betroffenen Staates hinaus; kann sofortige internationale Reaktion erfordern.

Es wird ausgerufen durch den WHO Generaldirektor und eine Expertenkommission, das IHR Emergency Committee.

Die Pandemie ist dann die Steigerung des PHEIC. Die Ausrufung wird ebenfalls vom o.g. Generaldirektor und dessen Komitee durchgeführt.

Risikogebiete

Das RKI definiert aktuell folgende Gebiete als Risikogebiet (Reiseanamnese!) (Stand 02.04.2020)
–aufgrund der täglich erweiterten Gebiete verweise ich an dieser Stelle nur auf die Originalquelle beim RKI

In der letzten Verlautbarung des European Centres of Disease Control ECDC werden übrigens keine Risikogebiete mehr genannt. Das liegt vermutlich daran, dass das Virus mittlerweile weltweit angekommen ist…

Coronavirus; Heike C. Ewert

Flowchart des RKI für Ärzte

Auf seiner Seite hat das RKI ein Flowchart zur Anamnese und dem weiteren Management (inklusive Hygiene natürlich) zur Verfügung gestellt. Für neuaufnehmende Abteilungen ein Muss. Hinhängen!

Hygieneempfehlungen

Allgemeine Empfehlungen für jeden Bürger

(Quelle: WHO)

  • regelmäßig Hände waschen
  • soziale Distanz halten (>1,5 Meter) zu Leuten, die husten oder niesen
  • Augen, Nase, Mund vermeiden anzufassen
  • in die Ellenbeuge niesen oder in ein Taschentuch schnäuzen
  • zuhause bleiben bei Krankheitsgefühl

Empfehlungen der WHO für Mitarbeiter im Gesundheitswesen

(Quelle: WHO, „Rational use of personal protective equipment for coronavirus disease 2019 (COVID-19)“)

Die ausführlichen Empfehlungen habe ich für Mitarbeiter im Gesundheitswesen (OP und Ambulanz abgekürzt). Im Original sind sie ausführlicher nachzulesen.

Anmerkung: PPE = Personal Protective Equipment, entspricht der PSA Persönliche Schutzausrüstung im Deutschen.

Patientenzimmer:

direkte Pflege am COVID-19 PatientenMund-Nase-Schutz, Kittel, Handschuhe, Augenschutz (Schutzbrille oder Faceshield)
Aerosol-generierende Eingriffe am COVID-19 PatientenN95 oder FFP2 Maske oder äquivalent, Kittel, Handschuhe, Augenschutz, Schürze

Triage (in der ZNA)

Mitarbeiter (vorläufiges Screening ohne direkten Kontakt)>1m Abstand halten, kein PPE nötig
Patienten mit Atemwegsbeschwerden>1m Abstand halten, Mund-Nase-Schutz falls er toleriert wird
Patienten ohne Atemwegsbeschwerdenkein PPE notwendig

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.