Zur Werkzeugleiste springen

Buchrezensionen

Folgend mein persönlicher Eindruck – wichtig!

Inhalt:

EDAIC Part 2

Diese Bücher habe ich in dem Jahr Vorbereitungszeit für die EDAIC Part 2 Prüfung gelesen.

(Die Links mit (*)-Markierung sind Amazon-Affiliate Links, die mir bei der Finanzierung der Seite helfen, s.a. die Datenschutzerklärung)

1. (*)Physics, Physiology und Pharmacology for the Anesthetist (Plunckett et al.) – absolut gutes Buch mit vielen hilfreichen Grafiken und Erläuterungen. Wird immer wieder empfohlen und auch abgefragt, mündlich und letztlich auch schriftlich – zu Recht!

2. (*)Anesthesia Science Viva Book (Bricker) – Auch ein richtig gutes Buch. Zu jedem Anästhesie-relevanten Prüfungsthema gibt es 1-2 Seiten, auf denen das abgehandelt wird. Kein großes Blabla, sondern -sehr sympathisch geschrieben- Fokussierung aufs Wesentliche. Ist ja immer noch genug Tatsächlich eins meiner Lieblingsbücher in der Vorbereitungsphase

3. (*)Anästhesiologische Pharmakotherapie (Thiel, Roewer) – Ein richtig gutes Buch über Anästhesie-relevante Medikamente, Interaktionen, Kinetiken etc. pp.; ich finde, das lohnt sich, selbst wenn man kein DESA machen will. (und dazu auch noch sehr relevant Kapitel, v.a. zur allgemeinen Pharmakokinetik/dynamik und natürlich den gängigen Medis)

4. (*)West’s Respiratory Physiology (West) – Das Kursbuch von Herrn West für seine Physiologie-Studenten in Amerika. Absolut genial und hochrelevant für Anästhesisten. In kurzen Sätzen und relativ einfachen Worten werden durchaus diffizile Sachverhalte erklärt. Ein kleines Buch, was ich für wirklich sinnvoll halte! (Meins hatte einen lustigen Weg hinter sich: Geschrieben in den USA, gedruckt in China, verkauft in Jordanien über Amazon und verschickt nach D – einmal um den Globus ).

5. (*)Miller’s Anesthesia (Miller et al.) – Die Anästhesie-Bibel schlechthin. Zweibändig, ziemlich teuer, aber auch ziemlich gut, ähnlich dem Harrison’s für die Innere Medizin. Die aktuell verfügbare Evidenz wird ausführlich beschrieben und diskutiert. Zur Vorbereitung für Präsentationen oder zur Recherche auch von sehr speziellen Fragestellungen geeignet.
Zur  effektiven Prüfungsvorbereitung aber eher zu teuer und ausschweifend geschrieben. Für das DESA muss man dieses Buch wirklich nicht durcharbeiten – viel zu viel Inhalt!
Trotzdem aber das Buch für Leute, die es wirklich ernst (=wissenschaftlich, up-to-date) mit Anästhesie meinen.

6. (*)Anästhesie, Fragen und Antworten (1670 Fakten) – für die Schriftliche sicher ne ganz gute Vorbereitung (der Grad der Verrücktheit der Fragensteller deckt sich gut mit der ESA), in der mündlichen fand ich’s nicht so relevant. Die Fragen waren in Teil 2 eher auf Verständnis und Erklären ausgelegt, als auf Rumstochern in Fußnoten, was in diesem Buch gern gemacht wird.

7. (*)Dr Podcast Scripts for the Final FRCA – das wird immer wieder empfohlen. Ich fand es aber sehr mühsam. Lange Strecken der Texte wiederholen sich (z.B. dass man bitte immer strukturierte Antworten geben soll blabla – selbstverständlich!); Die wirklichen Fakten und Zusammenhänge muss man sich richtiggehend aus den langen Fließtexten herausfiltern. Ich war sowieso schon immer der Kurzlehrbuchtyp Lustigerweise war ein Kommentar von Prüfern nachher: „Wir hatten da so einen Prüfling, der wollte bei jeder Antwort immer wieder mit ABCDE anfangen“. Das wird einem halt in diesem Buch beigebracht. Man kann es auch übertreiben. Die Fakten sind eigentlich in Ordnung und auch von der Menge her, mir wars aber zu viel Bla drumherum.

8. (*)Ward’s Anesthetic Equipment – Cooles Buch, aber wenig relevant. Wenn man jemals den Aufbau von Ventilen und Vaporen und allem anderen Zeug in der Anästhesie begreifen wollte, das Buch der Wahl. Hat mich nur bedingt bei der Vorbereitung weitergebracht, ist aber ein sehr tolles Buch zum Stöbern!

9. (*)Anesthesia Review – Blasting the Boards – Ein Buch zur Vorbereitung auf amerikanische Board-Prüfungen. Sehr stichwortartig geschrieben. Nett, zur Wiederholung ganz gut…

10. (*)Anesthesia Secrets – Hab ich nicht mehr komplett durchbekommen. Vermittelt sehr spezielles Wissen, bei dem einem manchmal die Lampe im Kopf angeht Ich habs aber auch ohne gut durch die Prüfung geschafft. Sicher eine nette Lektüre in einsamen Nächten hinterm Narkosegerät.

 

Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Folgende Bücher hab ich für die „Zusatzbezeichnung Notfallmedizin“ der Ärztekammer verarbeitet:

1. (*)Repetitorium Notfallmedizin (Brokmann, Rossaint) – Zwar kein visuell sehr ansprechendes Buch, aber wirklich auf den Punkt gebracht. Vom Aussehen und Lesegefühl handelt es sich eher um ein Kurzlehrbuch. Allerdings ist der Detailgrad sehr hoch, sodass man sich in kurzer Zeit einen wirklich tiefen Einblick in die Themen verschaffen kann. Wenn ich etwas in dem Themenfeld wissen will, schlage ich da auch heute noch nach! Außerdem ist die Aufbereitung gut geeignet, um Fortbildungen und Präsentationen damit zu erarbeiten.

2. (*)Zusatzweiterbildung Notfallmedizin: 1000 kommentierte Prüfungsfragen – Ähnlich wie mit den 1000 Fragen für den Anästhesisten, die es auch gibt, bin ich zwiegespalten. Das Frage-Antwort-Spiel ist durchaus sinnvoll, und alle Themen werden abgehandelt. Die Qualität von Fragen und Antworten ist eher durchwachsen…

3. (*)Referenz Notfallmedizin – Das Buch ist erst Anfang 2020 erschienen und verspricht, die neue Referenz in der Notfallmedizin zu sein. Ich hab es leider noch nicht gelesen. Mich würden aber eure Meinungen interessieren. Gerne hier als Kommentar oder persönlich über das Kontaktformular. Ich bin neugierig 🙂 !

4. Notfallmedizin (Ziegenfuß) – Dieses Buch ist leider für meinen Geschmack gar nichts geworden. Viel Gerede und Fließtext. Ich meine – es gibt Leute, die schwören auf dieses Buch. Für mich war es leider gar nichts. Und, soweit ich mich erinnere, gab es eine Passage, wo der Autor empfiehlt, bei einer Narkoseeinleitung erst das Hypnotikum und Relaxans zu geben, und nachher erst das Analgetikum. Als Anästhesist kann ich sowas leider nicht stehen lassen und das war der Zeitpunkt, wo ich das Buch weggelegt habe… Die letzten Rezensionen auf Amazon scheinen die Neuauflage zu betreffen. Auch hier scheint im Moment einiges drunter und drüber zu gehen, was das Layout angeht. Eher kein gutes Vorbereitungsbuch.

Zusatzbezeichnung Intensivmedizin

Meine Eindrücke für Bücher zur Prüfungsvorbereitung „Intensivmedizin“

1. (*)Intensivmedizin Fragen und Antworten: 850 Fakten für die Prüfung Intensivmedizin (Kehl, Schulz-Stübner) – Anders als die Thieme-Frage-Bücher für Anästhesie und Notfallmedizin ist dieses Buch hier recht gut gelungen. Für eine grobe Vorbereitung auf die Prüfung sicher gut geeignet. Die Kommentare zu den Fragen sind allerdings doch recht kurz geraten. Für einen ersten Überblick aber gut geeignet.

2. (*)Multiple Choice Questions in Intensive Care Medicine (Benington et al.) – Dieses Buch wird für die Vorbereitung für’s EDIC standardmäßig vorgeschlagen. Es ist leider recht veraltet (letzte Edition von 2009), aber die alten Sachen kann man eigentlich gut rausfischen. Der Fragestil ist absolut hinterhältig – aber dafür sind die Kommentare nachher sehr detailliert und erhellend. Auf der einen Seite demütigt das Buch den Leser regelmäßig, aber der Lerneffekt ist sicher nicht zu verachten. Und gerade wegen des kopierten Fragenstils der schriftlichen EDIC-Prüfung ohnehin dafür ein Muss (hab ich gehört).

3. (*)Oh’s Intensive Care Manual – Eine angloamerikanische Intensivbibel. Sehr viel Inhalt, sehr viel Informationen. Zum Nachschlagen tatsächlich ein sehr gutes Buch. Für die schnelle Referenz im täglichen Geschäft eher schon zu viel Inhalt (laut Aussage der Autoren soll es aber dafür gedacht sein). Zum Recherchieren bestimmter Fragestellungen ein wahrer Quell an gut fundierten Fakten. Die E-Book-Variante, die im Kauf enthalten ist, ist auch sehr hilfreich. Zu einer sinnvollen Prüfungsvorbereitung aber nur punktuell zu empfehlen. Durcharbeiten wäre wohl eher Wahnsinn 😉